Neu
Neu2
Neu3
Neu4
Neu2

(grh) Am 8. März um 19 Uhr lädt der Männerchor Burg zur Generalversammlung ins Restaurant Waldegg. Und das wird alles andere als eine tonlose Repetition.

Fragt man Walter Hausmann, Präsident des Männerchors Burg, nach Höhepunkten des vergangenen Jahres gerät er ins Schwärmen: «Da war zum einen sicher die Vereinsreise ins Bündnerische. Die Stadtbesichtigung Churs, die Weindegustation und wie wir vom Hausberg Brämbrüesch mit dem Dreirad-Trottinett heruntergebraust sind.» Zum anderen das Gesangsweekend: «Es ist immer wieder schön zu erleben, wie da in gemeinsamer Arbeit ein Konzert entsteht.» Und für dieses Engagement unter dem Motto «Kann man Frauen trauen» ernteten die Sänger im November den verdienten Applaus. «Doch selbstverständlich wird uns auch in diesem Jahr nicht langweilig», verspricht Walter Hausmann mit einem Zwinkern. Um den Wunsch nach neuen Sängern zu verwirklichen, hat man sich einiges einfallen lassen. «Wir wollen Neuzuzüger Burgs, die sich für den Chor interessieren könnten, persönlich ansprechen. Ausserdem laden wir sangesfreudige Herren am Nachmittag des 28. April zum klangvollen Praxistest.» Walter Hausmann fügt erklärend hinzu. «Kein Mann würde ein Auto kaufen, ohne eine Probefahrt zu machen. Warum sollte das bei einem Vereinsbeitritt anders sein?» Während den zwei Stunden offenen Singens von 15 bis 17 Uhr lerne man den Arbeitsstil des Dirigenten ebenso kennen wie die Freude an der eigenen Stimme. «Gerne stehe ich bei näheren Fragen unter 0796425711 zur Verfügung.» Die Vereinsreise im Juni biete die Gelegenheit die Kameradschaft unter den Sängern zu geniessen. «Es geht an den Thunersee, wo zahlreiche Schlösser besichtigt werden können. Schliesslich kann man nie wissen, ob sich nicht ein Ritter unter uns verbirgt.» Danach rücke der Burgerabend mit grossen Schritten näher. Walter Hausmann lächelt: «Doch darüber sprechen wir ein anderes Mal.»